Rezensionen zu Sachbüchern / Vorlesegeschichten

Geschichten aus der Vorstadt des Universums“ von Shaun Tan, Aladin Verlag (2020)

 

Der zurecht vielfach bepreiste, australische Autor und Illustrator Shaun Tan bietet mit diesem Kurzgeschichtenband erneut einen Einblick in seine künstlerische Vielfalt.

Verschiedene Themen werden aus dem Leben gegriffen und hier wunderbar beschrieben und bebildert. Die meisten Illustrationen sind so ausdrucksstark, dass sie den Text gar nicht bräuchten. Fantastisches mit einem Hauch Moralismus.

So gibt der stumme Wasserbüffel auf gestikulierende Art stets verlässliche Auskünfte, die teilweise mehr als nur richtungsweisend sind. Und die zauberhafte Geschichte um Eric, den kleinen Austauschschüler, der nicht verstanden wird, rührt zutiefst.

Die Geschichten sind unterschiedlich lang. Begleitet von bunten oder auf schwarz/weiß reduzierten Bildern.

Die teilweise textlosen Bilderstrecken erzählen aus dem Leben und gelangen ohne Umschweife in die Köpfe der Betrachter und Leser. So vermittelt jede Geschichte eine offensichtliche oder verdeckte Botschaft „aus der Vorstadt des Universums“ - dem Leben also.

Von dramatisch bis heiter bieten die Geschichten ein Potpourri an Eindrücken und Ausdrücken an. Sehr gelungen!

 

Anja Kuypers

--------------------------

Geschichten aus der Vorstadt des Universums

Shaun Tan

Aladin Verlag (2020)

Bilderbuch

gebunden, 96 Seiten

Altersempfehlung ab 10 Jahren

ISBN 978-3848901739

Preis 20 €

Nette Skelette“ von Jan Paul Schutten und Röntgenbildern von Arie van`t Riet, Mitxtvision Verlag (2020)

 

Manchmal kann ein Beruf zum Hobby werden. So geschehen bei Arie van`t Riet, der sich auch nach seiner Pensionierung als Radiologe weiter mit dem Röntgen beschäftigt und Einzigartiges schafft.

Von Gliederfüßlern über Fische und Amphibien bis zu Reptilien, Vögeln und Säugetieren röntgt er alles, und es entstehen faszinierende Bilder, die ihresgleichen suchen.

Van`t Riet kehrt das Innerste nach außen, bevor Jan Paul Schutten auf locker leichte Art begleitende Texte zu den Fotos formuliert. „Schnecken haben ein zusätzliches Organ, (….) den Mantelsack, und das ist auch gut so. Oder möchtest du dein Schlafzimmer auf dem Rücken tragen? Na also!“ Gekonnt leger spricht der Autor die LeserInnen direkt an und lädt durch viele unbeantwortete Fragen zum Mitdenken ein. Er nimmt sich selten ernst und beschreibt dabei umgangssprachlich Wissenswertes zu den durchleuchteten Tieren. „Angst musst du trotzdem nicht haben. Der Katzenhai ist ungefährlich.“

Leuchtende Kunst und strahlende Bilder bieten neuartige Einblicke.

Als Sahnehäubchen gibt es für die LeserInnen noch einen Ausflug in das Leben von Wilhelm Conrad Röntgen, dem Erfinder des Röntgenapparates.

Illustrationen mal anders. Anders schön!

 

Anja Kuypers

-----------------------

Nette Skelette

Jan Paul Schutten

Mixtvision Verlag (2020)

Sachbuch

gebunden, 128 Seiten

Altersempfehlung ab 8 Jahren

ISBN 978-3958541580

Preis 24 €

Die großen Flüsse der Welt“ von Volker Mehnert, Gerstenberg Verlag (2020)

 

Ein neues, großformatiges Sachbuch aus dem Gerstenberg Verlag.

Diesmal werden 18 Flüsse von allen Kontinenten dieser Welt vorgestellt. Wunderbar bebildert mit landestypischen Details, wie auffällige Gebäude, tierische Bewohner oder historische Besonderheiten.

Die Reise beginnt mit dem 1.230 km langen Rhein, der europaweit zu den wichtigsten Flüssen gehört, weil er Nationen verbindet.

Der Autor ist Reisejournalist und punktet mit Wissenswertem zu den Wasseradern, das zusätzlich separat und gebündelt je Seite nachzulesen ist.

Sortiert nach Kontinenten geht die Fahrt gen Osten weiter.

Die LeserInnen treffen auf den Fluss Lena, der sich durch die Taiga und Tundra schlängelt.

Auf ca. 3.000 km Länge gibt es keine einzige Brücke, die den Fluss quert.

In Afrika hält der Kongo, der als zweitlängster Fluss des Kontinents gilt und an manchen Stellen bis zu 220 m tief ist, einige unerforschte Geheimnisse parat.

Und Alexander von Humboldt bezeichnete einst das obere Orinoco-Tal in Südamerika als achtes Weltwunder. Wissenswertes eben...

Dem Autor gelingt es, die Gewässer in diesem wunderbaren Buch mit Leben zu füllen, sie greifbar und lebendig zu gestalten.

Wieder einmal ein sehr gelungenes Sachbuch zu den Wundern der Natur.

Und hervorragend geeignet, um die wässrigen und fließenden Schönheiten unserer Erde kennen zu lernen.

 

Anja Kuypers

 

----------------------------

Die großen Flüsse der Welt

Volker Mehnert

Gestenberg Verlag (2020)

Sachbuch

gebunden, 40 Seiten

Altersempfehlung ab 8 Jahren

ISBN 978-3836960410

Preis 25 €

Warm Roads“ von Stefan Korn, Knesebeck Verlag (2020)

 

Jede Trennung hält eine Veränderung vor. So auch im Falle des Autors Stefan Korn, der sich nach einem Beziehungsende zu einer Weltumrundung entschließt. So weit, so gut. Allerdings fehlt das Auto oder das Fahrrad. Denn: Stefan Korn trampt.

Und wer bei Reisen per Anhalter ausschließlich an PKW denkt, liegt erneut verkehrt.

Das Trampen mit der Bahn, dem Schiff oder dem Flugzeug ist ebenso möglich und in Kennerkreisen beliebt. Zumindest innerhalb der tramper-community.

Trotz seiner Routine als langjähriger Tramper und Reisender, ist die Weltumrundung eine neue Erfahrung für ihn. „Ich spüre, wie sich Freiheit anfühlt. Die Freiheit, wenn alles vor einem liegt und die Welt keine Grenzen zu kennen scheint.“

Korn erlebt Länder, die gemeinhin als gefährlich gelten als überwiegend harmlos und schließt Freundschaften fürs Leben. Er hat Kontakt zu Drogen und Alkohol – freiwillig und unfreiwillig. Sieht sein Leben schwinden und wieder erwachen. Alles in allem: „Eine Serotoninexplosion in meiner Brust.“

Der Autor lässt die LeserInnen an seiner Weltumrundung via „Daumen-raus-Taktik“ teilhaben. Nimmt sie mit auf einen Ritt durch die Welt. Er teilt Begegnungen und Erfahrungen mit ihnen.

Eine Fotostrecke mit ausgewählten Aufnahmen im Buch visualisiert die Eindrücke der teils bruchstückhaften Texte.

Die Anzahl der Mitfahrten misst man in einschlägigen Kreisen in lifts. Korn hält akribisch die Menge fest und versieht sie mit kurzen Kommentaren. Immer wieder erstaunlich, wie einfach und günstig das Reisen sein kann. Vorausgesetzt, man bevorzugt das alleinige Übernachten unter freiem Himmel, dicht gedrängt an Mauern, um sich vor Unwägbarkeiten zu schützen.

In Form vieler, kurzer Sätze formuliert der Autor seine Tagebucheinträge in der Ich-Perspektive.

Eine lange Reise mit manchen Durststrecken, die er den LeserInnen leider nicht immer vorenthält.

 

Anja Kuypers

-------------------------------

Warm Roads

Stefan Korn

Knesebeck Verlag (2020)

Kinderbuch

272 Seiten

ISBN 978-3957284013

ca. Preis 18 €

Corona – das Virus für Kinder erklärt“ von Priska Wallimann, Wörterseh Verlag (2020)

 

Wie gut, wie wichtig, dass es endlich ein ansprechendes Buch für Kinder gibt, dass das Virus sowie den Umgang damit auf den Punkt bringt und gut erklärt.

Texte und Illustrationen sind bestens aufeinander abgestimmt und klar in ihrem Ausdruck.

Über den kindgerechten Einstieg zu grundsätzlichen Informationen und Fragen, wie „Warum das Virus Corona heißt“, wird die Brücke zum Umgang mit dem Virus gebaut.

Stets das Wesentliche im Fokus. Das Virus wird in seiner typischen, mittlerweile bekannten Form in aggressivem Rot dargestellt. Wir müssen dagegen angehen!

Der Gesichtsausdruck des Virus` entspannt sich, wenn es den Kindern erklärt, dass es die Haustiere zwar infizieren, aber nicht gefährlich krank machen kann. „Ich mag lieber Menschen. Also mach dir auch darüber keine Sorgen.“

Das Buch klärt auf und soll die Kinder beruhigen. Es spricht die Kinder direkt an „Danke, dass du auf dich und alle, die du lieb hast, aufpasst – auch wenn im Moment vieles anders ist.“

In einer Zeit, in der quasi stündlich neue Erkenntnisse zum Virus und dem Umgang damit bekannt werden, ist das Schreiben und Produzieren von Büchern zu dem Thema keine Einfachheit.

Aber es ist von großer Bedeutung, dass zügig ein kleines Sachbuch für Kinder erhältlich ist, dass einfache, verständliche und ansprechende Kerninformationen enthält.

 

Anja Kuypers

-----------------------------

Corona

Priska Wallimann und Marcel Aerni

Wörterseh Verlag (2020)

Sachbuch

20 Seiten

ISBN 978-3037631188

9,95 €

Einsteins Universum – Dr. Manfred Baur“ von Dr. Manfred Baur, Tessloff Verlag (2020)

 

WAS IST WAS – Naturwissenschaften easy!

Mit diesem Band aus der neuen Reihe begibt sich Tessloff mit seinen erfahrenen AutorInnen auf das Terrain der Physik. „Physik leicht gemacht. Natur – Wissen – Schaften easy!“

Einsteins Portrait mit dem Abbild seiner weltbekannten Zunge ziert das Cover und man vermutet richtig: in diesem Buch wird die Relativitätstheorie erklärt. Und zwar anschaulich, nachvollziehbar und durchaus verständlich.

Mit dem Einstieg zur Frage aller Fragen „Was ist Physik überhaupt?“ schlägt das Buch die Brücke zum bekanntesten Physiker aller Zeiten und bietet Informationen in überschaubaren Dosen an.

Allesamt geeignet für Interessierte und solche, die es werden wollen.

Das Buch macht Lust auf Physik und zeigt wieder einmal auf, dass es nur auf die Vermittlung ankommt. Denn: Naturwissenschaften können sehr wohl Spaß machen!

„In jedem von uns steckt ein kleiner Physiker“ wird behauptet und die Erläuterung folgt prompt.

Neben den Grundsätzen der Physik und der Relativitätstheorie im Speziellen werden weitere Köpfe der Physik mit ihren Ansätzen und Theorien vorgestellt. Wissen auf den Punkt gebracht!

Man darf gespannt sein, welche Bücher uns demnächst aus der tollen „WAS IST WAS – Naturwissenschafts-Edition“ erwarten werden.

Wissenschaften zur Erforschung der Natur in bekannter WAS IST WAS Manier, die allesamt inspirieren.

Anja Kuypers

----------------------------------

Einsteins Universum – Relativitätstheorie genial einfach

Dr. Manfred Baur

Tessloff Verlag (2020)

Sachbuch

64 Seiten

ISBN 978-3788676940

14,95 €

Über den Tellerrand – Was Kinder hier und anderswo essen“ von Gregg Segal, Gabriel Verlag (2020)

 

Großformatig kommt der wunderbare Bildband des mehrfach ausgezeichneten Fotografen Gregg Segal daher.

Innerhalb von 2 Jahren hat er weltweit Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren besucht, um deren Essverhalten zu fotografieren. Sie sollten über die Dauer von einer Woche die konsumierten Lebensmittel notieren.

Die Ergebnisse wurden fotografisch bestens in Szene gesetzt: der jeweilige, junge Mensch inmitten der nachgestellten, realen, meist kreisförmig angeordneten Speisen.

Tolle Aufnahmen aus der Vogelperspektive!

Je Doppelseite ist rechtsseitig das Foto abgebildet. Die jeweils linken Seiten halten Informationen zu dem Kind oder Jugendlichen vor.

Der Fotograf schaut gemeinsam mit den Fotomodellen über den Tellerrand....

Er lässt ihnen Raum, das Visualisierte selbst zu reflektieren.

Dabei sensibilisiert er die Zielgruppe für den Zugang zu gesundem Essen.

Die Analyse von Segals zweijähriger Reise zeigt, dass die Zusammenstellung der Speisen oftmals unabhängig von der sozialen Herkunft oder Kultur ist. Vielmehr stellt er fest, dass die Nahrungsaufnahme „bunter“ ausfällt als ursprünglich vermutet. Bedeutet: der Obst- und Gemüseanteil ist gar nicht so gering, wie viele vermuten.

Ein gutes Vorbild ist unabdingbar, denn das Essverhalten wird im Kindesalter ausgebildet. Egal in welchem Land.

Sowohl Vor- und Nachwort sind sehr lesenswert und machen das Buch zu einem großen Ganzen.

 

Anja Kuypers

-------------------------------

Über den Tellerrand – Was Kinder hier und anderswo essen

Gregg Segal

Gabriel Verlag (2020)

Sachbuch

120 Seiten

ISBN 978-3522305525

20 €

Eier – eine runde Sache – Kurioses von Kolibri bis Kolumbus“ von Eliza Piotrowska, Knesebeck Verlag (2020)

 

Es ist nicht einfach nur ein Ei, welches mehrfach pro Woche - vornehmlich in der Küche zur Zubereitung von Speisen verwendet wird. Es ist so viel mehr!

Und genau DAS stellen die beiden Macherinnen des Buches - Autorin Eliza Piotrowska und Illustratorin asia gwis - auf ihre besondere Art dar.

Großformatig – bunt – wissenswert – kurzweilig – anschaulich: das Ei as its best!

Seine verschiedenen Farben, Formen und Größen werden vorgestellt. Und welches Tier steckt dahinter? „Aus dem Ei schlüpft Leben.“ Aber wo liegt der Ursprung dieses Lebens?

Die Illustrationen zu den Begleittexten sind Collagen nachempfunden und gestalten das Buch ansprechend anders.

Jede Doppelseite hält neue Eindrücke vor und lässt manches Mal staunen: „Einige Schildkröten können, wie auch Krokodile, das Geschlecht ihres Nachwuchses beeinflussen.“ Oder: Alfred Hitchcock war Ovophobiker! Er hatte Angst vor Eiern und allem, was mit ihnen zu tun hat.

Dieses Buch bringt Erstaunliches zu Tage: Spielereien, Weisheiten, Rezepte, Künstlerisches, Historisches....

Das Ei in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt. EInzigartig!

 

Anja Kuypers

-------------------------------------

Eier – eine runde Sache

Eliza Piotrowska

Knesebeck Verlag (2020)

Sachbuch

96 Seiten

ISBN 978-3957282897

24 €

Eine Reise in die geheimnisvolle Tiefsee“ von Annika Siems, Prestel Verlag (2019)

 

Ist es ein Bildband? Ein Sachbuch? Ein Roman?

Es ist eine Geschichte! Ein großformatiges Buch, das einzigartig bebildert ist und von der Tiefsee erzählt.

Der Ausflug beginnt mit allgemeinen Information zum Wasser, bevor die LeserInnen nach und nach in die Tiefen der Meere abtauchen und ihre Bewohner kennenlernen.

Dem Autor gelingt mit seinen Texten eine wunderbare Begleitung in unerforschte Welten, in die Geheimnisse der Tiefsee bis auf den Grund des Meeres. „... je weiter unser Boot hinabtaucht...“

Wenn das Sonnenlicht die Tiefe nicht mehr durchdringen kann und es plötzlich dunkel wird, erscheinen die Anglerfische. Wie aus einem „Gruselkabinett“. Mit Hilfe von Leuchtorganen können sie selbstständig Licht erzeugen. Faszinierende Unterwasserwelt.

Kalmare, die bis zu 500 kg wiegen können und zehn statt acht Tentakel haben. Unglaubliche Unterwasserwelt.

Weniger belehrend als unterhaltend, berichtet der Autor Wahrhaftiges aus Forschungskreisen. Fließend der Übergang von der Erzählung zum Sachbuch.

Auf knapp 100 Seiten gelingt dem Autoren-Illustratoren-Duo eine wissenswerte, fantastische Tour durch die Schönheit und die Geheimnisse der Unterwasserwelt.

Sehr gerne empfohlen!

 

Anja Kuypers

------------------------------------

Eine Reise in die geheimnisvolle Tiefsee

Annika Siems

Prestel Verlag (2019)

Sachbuch

96 Seiten

ISBN 978-3791373898

25 €

Wimmlingen bei Tag und Nacht“ von Rotraud Susanne Berner, Gerstenberg Verlag (2020)

 

Die zurecht preisgekrönte Autorin und Illustratorin Rotraud Susanne Berner begleitet die LeserInnen in diesem Sammelband durch alle vier Jahreszeiten sowie die nächtliche Ansicht des fiktiven Örtchens Wimmlingen.

Jeweils sieben Schauplätze Wimmlingens werden wiederholt in den jeweiligen Jahreszeiten und der Nachtansicht nacheinander dargestellt. In ihren Wimmelbildern bietet Berner wieder Vieles zum Entdecken an. Wie verändert sich die Baustelle im Laufe der Zeit? Findest Du die jahreszeitlichen Unterschiede des Sees im Ort?

Nicht genug der eigenen Entdeckungen, fordert die Illustratorin die LeserInnen auf, bestimmte Personen im Bild zu suchen. Als Einleitung einer jeden Szene werden Figuren abgebildet, die in abgewandelter Form auf dem Wimmelbild auftauchen. Wer findet sie zuerst?

Das Buch bietet Erzählanlässe en masse. Es regt die Fantasie an und fördert die Sprachkompetenz. Mit üblicher Berner Manier werden die Details in dem harmonisch, quirligen Örtchen wunderbar fokussiert und pointiert. Eitler Sonnenschein im Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Nur des Nachts kann es passieren, dass sich ein Einbrecher in ein fremdes Haus „verirrt“. Doch prompt ist die Polizei zur Stelle und nimmt ihn dingfest. Wimmlingen zum Wohlfühlen. Warum auch nicht....

Ein textloses Buch, dass seit Generationen Familien begeistert. Gut so! Gerne mehr davon.

 

Anja Kuypers

-------------------------------

Wimmlingen bei Tag und Nacht

Rotraud Susanne Berner

Gerstenberg Verlag (2020)

Bilderbuch

ab 3 Jahren

80 Seiten

ISBN 978-3836960557

ca. Preis 20 €

Wildes Leben im Watt“ von Ilka Sokolowski, Gerstenberg Verlag (2020)

 

Gut 400 km erstreckt sich das Wattenmeer entlang der niederländischen, deutschen und dänischen Nordseeküste. Ein großes Stück Land, dass von den Gezeiten beeinflusst wird und Fantastisches für seine EntdeckerInnen bereithält.

Ganz schön was los im Watt. Ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft. Dieses Sachbuch beschreibt alles Wissenswerte.

Am Ende wissen die LeserInnen genau, wie das Watt funktioniert.

Ein ordentliches Register, ein gut sortiertes Inhaltsverzeichnis sowie eine Übersicht von Tipps und Adressen zum Wattenmeer runden das Angebot dieses informativen Buches ab.

Ganzseitig bebildert beugt sich die Textmenge den tollen Illustrationen und verschmilzt mit ihnen. Das Lesen steht nicht im Fokus. Es findet unterschwellig statt. So funktioniert ein gutes Sachbuch.

Dieses Buch ist eine Einladung für eine Wattwanderung, eine Erinnerung an den Salzgeruch in der Luft und die tierische Vielfalt im Boden. Sehr gelungen und gerne empfohlen.

 

Anja Kuypers

----------

Wildes Leben im Watt

Ilka Sokolowski

Gerstenberg Verlag (2020)

Sachbuch

ab 6 Jahren

64 Seiten

ISBN 978-3836956963

ca. Preis 16 €

 

100 Kinder“ von Christoph Drösser, Gabriel Verlag (2020)

 

„Was wäre, wenn die Welt ein Dorf von 100 Kindern wäre?“

Um eine Antwort auf diese Frage geben zu können, wurden zunächst jede Menge statistische Zahlen zu Themen wie Religion, Sprache, Geschlechteraufteilung, Wohnsituation, Regierungsform, Haustier, Familienkonstellation und viele weitere erhoben.

Der Autor definiert Kinder als Jungen und Mädchen bis zu 15 Jahren und simuliert eine Dorftheorie von 100 BewohnerInnen anhand der tatsächlichen, weltweit geltenden Zahlen und Werte, die anteilig herunter gebrochen werden.

Beispiel: in Anlehnung an die Dorftheorie kämen 56 von 100 Kindern aus Asien.

Der überarbeiteten Neuausgabe dieses erfolgreichen Sachbuches, liegen aktuelle Zahlen zugrunde.

Auf knapp 100 Seiten werden kindgerecht lehrreiche Antworten auf Fragen, wie „Wie viele von den 100 Kindern leben in den Bergen?“ gegeben.

„Wie viele“ sind / haben / sprechen / leben /erhalten..... Interessant formulierte Fragen aus dem Alltag eines Kindes. Was wäre das nur für ein buntes, abwechslungsreiches Dorf?

Dank der direkten Ansprache „Wie viele Paar Turnschuhe besitzt Du?“ fällt es der Zielgruppe leicht, die Fragen und Antworten zu verstehen.

Anschauliche Illustrationen ergänzen die überschaubare Textmenge.

Das Buch rüttelt wach, klärt auf, legt offen. Erstaunlich, wer sich hier nicht angesprochen fühlt.

Und was haben 100 von 100 Kindern gemein? Musik. Wir wussten es immer schon: Musik verbindet und geht über Grenzen!

Ein tolles Buch. Gerne empfohlen.

 

Anja Kuypers

---------------------------------

100 Kinder

Christoph Drösser

Gabriel Verlag (2020)

Sachbuch

104 Seiten

ISBN 978-3522305372

ca. Preis 14 €

Ich bin ein Kind und ich habe Rechte“ von Alain Serres, NordSüd Verlag (2019)

 

Zum 30jährigen Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention ist nun bereits die vierte Auflage des Buches erschienen. Vielen Kindern, aber auch Erwachsenen ist es immer noch nicht bewusst, dass Kinderrechte existieren und offiziell weltweit gültig sind.

Einige der insgesamt 54 werden hier zitiert und anschaulich begleitend illustriert. „Ich habe das Recht....“. Stets aus der Ich-Perspektive formuliert, werden die Ansprüche kindgerecht und verständlich ausgedrückt. Wunderbar! Themen wie Familie, Ernährung, Zuhause, Gesundheit und Bildung finden Bedeutung und werden in ihren Wertvorstellungen skizziert.

Dieses Buch klärt auf und gibt einen Einblick in die rechtsgültige Konvention von 1989.

Ein buntes Spektakel mit abwechselnden Farbschwerpunkten je Doppelseite. Einladend und auffordernd.

Denn: „Die Kinderrechte gelten jetzt. Jetzt sind wir Kinder.“

Das Buch wendet sich zugleich an die Erwachsenen, Kinder über ihre Rechte aufzuklären und bei der Wahrnehmung und Umsetzung derselben zu unterstützen.

Ein wichtiges Buch!

 

Anja Kuypers

 

------------------------------

Ich bin ein Kind und ich habe Rechte

Alain Serres

NordSüd Verlag (2019)

Sachbuch

48 Seiten

Altersempfehlung ab 4 Jahren

ISBN 978-3314101748

ca. Preis 16 €

Bilderbuch-Brunnen Binette Schroeder“ von Binette Schroeder, NordSüd Verlag (2019)

 

Die Münchener Künstlerin Binette Schroeder feierte bereits 1969 mit „Lupinchen“ ihren Durchbruch und erhielt in den 90iger Jahren einige Preise für ihre Illustrationen.

Dieses Buch beinhaltet manche ihrer Werke und gibt einen Eindruck der unterschiedlichen Schaffensmomente wider. So spielt sie mit Farben und Strichen, mit Abstraktem und Details. Sie schafft es, die Illustrationen gekonnt in Szene zu setzen und dabei dem Text weiterhin Raum anzubieten. Es entsteht eine Ergänzung und Verschmelzung von Wort und Bild, die in Folge als Ganzes wirken.

Geprägt für Sinn und Unsinn der Kunst durch die Großeltern, überdauern die Geschichten und Bilder Schroeders die Zeit. Sie schafft es, den Texten einen Rahmen zu verleihen. Besonders gelungen in „Archibald und sein kleines Rot“ sowie in „Krokodil, Krokodil“.

Ebenso in der Neuinterpretation des „Froschkönigs“. Auf poetische Art verzaubert sie manchmal mit Texten und noch häufiger mit Illustrationen.

Im „Bilderbuch-Brunnen“ fischt niemand im Trüben. Klar und aufrecht gerät das Schaffen an die Oberfläche und will gelesen und angesehen werden.

Anja Kuypers

-------------------------------

Bilderbuch-Brunnen

Binette Schroeder

NordSüd Verlag (2018)

Kinderbuch

gebunden, 320 Seiten

Altersempfehlung ab 5 Jahren

ISBN 978-3314105029

ca. Preis 35 €

Wie das klingt“ von Michal Libera und Michal Mendyk, Moritz Verlag (2019)

 

Der Untertitel „Neue Töne aus aller Welt“ beschreibt das Füllhorn an Informationen rund um die Musik in diesem Buch ganz gut. Am Ende bleibt kaum eine Frage offen.

In diesem Sachbuch-Comic nähert sich das polnische Autorenteam dem Thema Musik auf vielfältige Arten. Immer zu den Fragen „Was Musik alles kann“ oder „Was Musik alles bewirkt“.

Nach einem allgemeinen Einstieg über die Musik grundsätzlich und der Erläuterung, was Klänge und Töne überhaupt sind, wird der Musiker an sich untersucht: „Was sind Musiker?“. Manch einer wird sich wundern, wenn sie mit Kriminellen, Meister Yodas oder sogar mit Blindenstöcken verglichen werden.

Jeder Hinweis ist mit Beispielen versehen, um die Aussagen der Autoren besser verstehen zu können.

Die Frage „Was ist Musik überhaupt?“ wird recht skurril beantwortet. Denn: „Musik ist eine Schneeflocke, ein Möbel. Ja, sogar ein Butterbrot.“

Das Buch, dass mit Comicelementen spielt, kann altersübergreifend gelesen und angesehen werden. Es spricht jeden musikinteressierten Menschen an – gleich welchen Alters.

In Form von ganzseitigen Bildern mit witzigen Kommentaren und manch textloser Bilderstrecke, wird der Zugang zum Buch recht einfach gemacht. Ein lockerer Schreibstil ergänzt den Eindruck.

Jeder findet sich hier wieder.

Das Buch mit Wimmelcharacter irritiert zuweilen, weil die Infoflut massig ist und die Illustrationen zuweilen – trotz ansprechender Gestaltung – überfrachtend wirken.

„Wo ist Musik überall?“ Auf jeden Fall in diesem Buch: graphisch und textuell umgesetzt.

 

Anja Kuypers

-----------------------------

Wie das klingt

Michal Libera und Michal Mendyk

Moritz Verlag (2019)

Kinderbuch

gebunden, 224 Seiten

Altersempfehlung ab 9 Jahren

ISBN 978-3895653841

ca. Preis 25 €

Pilze“ von Liliana Fabisinska, Knesebeck Verlag (2019)

 

Das großformatige Sachbuch ist ein Bündel an Wissen über Pilze. Der Pilz, als riesiger und oft unterschätzter Organismus, wird in all seiner Pracht und Vielfalt dargestellt. Ein attraktives Lehrbuch, das jeden anspricht. Kurzweilig und abwechslungsreich werden verschiedenste Pilzarten skizziert und anschaulich anders erläutert. Der Verzicht auf Originalfotos und die Verwendung von wunderbaren Zeichnungen minimiert den Sachbuchcharakter und lässt das Buch vielmehr als Wimmelbuch erscheinen. Das Spiel mit unterschiedlichen Schriftarten und ständig wechselnden Illustrationsgrößen bietet Vieles zum Entdecken. Das Wissen nimmt der Leser beiläufig auf. Sollte auf diese Weise nicht jedes Schulbuch konzipiert sein?

Jedem Pilz ist ein kurzer, teils witzig formulierter Anrisstext gewidmet bevor zum Ende des Buches das Wort „Pilz“ in unterschiedlichen Kontexten verwendet wird. Denn auch der „Stopfpilz“ oder der „Atompilz“ bleiben nicht unerwähnt.

Dieses Buch spricht alle Altersgruppen an und lässt die Faszination „Pilz“ lebendig werden. Sie sind viel mehr als nur ein Champignon in Sahnesauce auf einem Schnitzel dekoriert. Sie sind geheimnisvoll, können gesund oder giftig sein, eigenständig und leisten Erstaunliches. Ein informatives Buch, das gekonnt auf- und erklärt. Sehr gelungen!

Anja Kuypers

--------------------------------

Pilze

Liliana Fabisinska

Knesebeck Verlag (2019)

Sachbuch

gebunden, 96 Seiten

Altersempfehlung ab 8 Jahren

ISBN 978-3957282354

ca. Preis 24 €

„Meine Abenteuer mit Uropa“ von Tone Mygind Rostboll, Woow Books (2019)

 

„Damals, als ich ein kleiner Junge war, hatte ich einen Spielkameraden, der hieß Pummel.“

Mit diesem Satz startet fast jedes der insgesamt zwölf Kapitel des hervorragenden Vorlesebuches aus norwegischer Feder.

Der Uropa erzählt seinem, ständig im Bärenanzug gekleideten Enkel Theodor Geschichten aus seiner Vergangenheit. Ähnlichkeiten zu Käptn Blaubär sind nicht ausgeschlossen... Allerdings kommt der Uropa sehr viel gemächlicher und entspannter daher. Auch seine fantasievollen Geschichten könnten tatsächlich so stattgefunden haben. Meist helfen seine Erzählungen Theodor, beim Lösen von Fragen oder Problemen im Alltag und regen die eigene Kreativität an.

Der Leser begleitet das Protagonistenteam, bestehend aus Uropa, Theodor und Pummel, durch ein ganzes Jahr in den Landschaften Norwegens.

Die großflächigen, zauberhaften Illustrationen untermalen die Ausdruckskraft der Geschichten in der Geschichte. Der Autor vermag den Text so zu formulieren, dass er zuhörend, mit geschlossenen Augen, genossen werden kann.

Die Aufbereitung der Geschichte bietet sich für das Vorlesen mit verteilten Rollen an. Am besten und ähnlich wie bei Uropa, mit jede Menge ZEIT.

Anja Kuypers

----------------------------

Meine Abenteuer mit Uropa

Tone Mygind Rostboll

Woow books (2019)

Vorlesebuch

gebunden, 128 Seiten

Altersempfehlung ab 5 Jahren

ISBN 978-3961770304

ca. Preis 15 €

 

„Schau mal ein Marienkäfer“ von Bärbel Oftring, Gerstenberg (2019)

 

Dieser dritte Band aus der Sachbuchreihe „Schau` mal...“, nimmt sich diesmal dem kleinsten Gartenfreund aus Kindertagen an, dem Marienkäfer!

Der Leser erfährt jede Menge Wissenswertes über das possierliche Tierchen, und es bleiben kaum Fragen offen. Von der Artenzugehörigkeit bis zum Nahrungsverhalten oder dem Körperbau. Die Fortpflanzung der Käfer bis zur Erklärung und Bedeutung der Punktevielfalt.

Das Leben der Marienkäfer wird anhand des Jahreskreislaufes beschrieben.

Entgegen anderen, herkömmlichen Kindersachbüchern, findet man neben großformatigen, ansprechenden Illustrationen einen mit Adjektiven und Verben geschmückten Fließtext, der mit direkter Ansprache des Kindes arbeitet „... eine Kohlmeise beobachtet Dich neugierig...“.

Erst hinter den jeweils rechtsseitig, hälftigen Klappen verbergen sich die gut dargestellten, ergänzenden Sachinformationen.

Am Ende befindet sich noch eine Bauanleitung für ein „Marienkäfer-Winterhäuschen“.

Spätestens nach dem Lesen dieses Buches wird der Marienkäfer (wieder) zum neuen Highlight der Gartensaison werden.

Anja Kuypers

-------------------------

Schau mal ein Marienkäfer

Gerstenberg (2019)

Bilderbuch

gebunden, 32 Seiten

Altersempfehlung ab 6 Jahren

ISBN 978-3836956598

ca. Preis 15 €

„Erstes Lesen - Planeten“ von Christina Braun, Tessloff (2018)

 

Die Aufmachung dieses Kinderbuches mit Sachbuchcharacter im ansprechenden A5 Format für pfiffige Erstleser, trifft auf jeden Fall den Geschmack interessierter Grundschüler.

Handlich, mit der überschaubaren Anzahl von 61 Seiten, ist es zwar nicht so inhaltsvoll wie der „große Bruder“ Was-ist-Was, aber informativ perfekt auf die gedachte Zielgruppe zugeschnitten.

So begleitet in Band 2 der mittlerweile sechsbändigen Reihe „Was-ist-Was Erstes Lesen“ das Alien Edi den Leser durch die Kapitel und stellt jeweils am Ende Leseverständnisfragen.

Im gut ausgewogenen Bild-Text-Verhältnis erfahren die Kinder vieles über unser Planetensystem und darüber hinaus. Die Informationen werden sehr anschaulich vermittelt und machen neugierig auf das, was kommt.

Dank der großen Schrift und den weiten Abständen sowie der Verwendung verschiedener Schriftformate und Stilmittel, findet die Wissensvermittlung fast beiläufig statt.

Am Ende sorgt ein umfangreiches Lesequiz noch für die notwendige Leseförderung.

Eine schöne, relativ neue Reihe des Tessloff Verlages, um jeder Zielgruppe gelungen gerecht zu werden. Perfekt für den Einsatz im Unterricht!

Anja Kuypers

------------------------------

Erstes Lesen - Planeten

Christina Braun

Tessloff (2018)

Kinderbuch

gebunden, 64 Seiten

Altersempfehlung ab 7 Jahren

ISBN 978-3788626396

ca. Preis 7,95 €

Das Buch“ von Dr. Bernd Flessner, Tessloff Verlag (2018)

 

Endlich mal wieder ein Sachbuch, welches sich ziemlich umfassend und vor allem kindgerecht mit dem Medium Buch beschäftigt.

Nach einem Ausflug in die Anfänge des Erzählens und der Schrift an sich, wird beschrieben wie ein Buch entsteht. Wie verschriftlicht man eine Idee und wie kommt der Text ins Buch? Was ist ein Verlag und was sind seine Aufgaben? Was sind eigentlich Buchmessen?

Der gesamte Prozess von der Idee bis zur Auslieferung der Printexemplare und dem Bewerben derselben wird erläutert.

Es bleiben am Ende kaum offene Fragen übrig. Das Buch über Bücher beantwortet zielgruppengerecht fast alles.

Zum Schluss gibt es einen kurzen Abriss zur aktuellen Krisenzeit des Buches und den Alternativen auf dem Markt. Das Buch im Wandel. Dieser Ausflug hätte ruhig umfangreicher ausfallen können. Es ist nichts Neues, dass Buch und Lesen eng verknüpft sind. Aber warum lesen wir überhaupt?Diese Frage wird leider nur beiläufig beantwortet. Dabei wäre die Kernaussage, dass Lesen Spaß machen kann so wichtig gewesen!

In typischer Was-ist-Was Aufmachung werden Kerninformationen in kleinen Stoppern dargestellt: Wissen auf einen Blick.

Grundsätzlich bietet „Das Buch“ eine Menge Informationen über ein Medium, dass nie in Vergessenheit geraten darf.

Diese Was-ist-Was Ausgabe sollte in keiner Sammlung fehlen.

Anja Kuypers

-----------------------------------

Das Buch

Dr. Bernd Flessner

Tessloff Verlag (2018)

gebunden, 64 Seiten

Altersempfehlung ab 8 Jahren

ISBN 978 - 3788621926

ca. Preis 14,95 €

BOOKii – Der Hörstift“ aus dem Tessloff Verlag (2018)

 

BOOKii ist zwar kein klassischer Stift zum Schreiben, sieht aber tatsächlich so aus und liegt als solcher gut in der Hand. Auch in kleinen Kinderhänden.

In erster Linie dient der Stift Kindern, die noch nicht lesen können, zum Anhören der im Buch verfassten Texte. Dazu wird BOOKii an eine beliebige Stelle im Buch gehalten, und schon ertönt ein zum Inhalt passendes Geräusch, ein Dialog oder eine Erläuterung zum Abgedruckten. Es gibt keine vorgekennzeichneten Positionen, auf die der Stift zeigen muss. Er kann wahllos platziert werden. Der Einsatz von BOOKii bezieht sich allerdings ausschließlich auf Bücher der Reihe Was ist Was - BOOKii. Damit der Stift weiß, welche Inhalte abgerufen werden sollen, muss der Anwender diesen vor Benutzung auf der Buchrückseite auf einem extra ausgewiesenen Feld aktivieren. Jedes Buch hat nämlich eine eigene ID.

Je Seite werden zusätzlich Spiele angeboten, die sich mit dem Lesestoff beschäftigen und unter Zuhilfenahme des Stiftes gelöst werden können.

Weiterhin werden ergänzend Filme zum Herunterladen angeboten, wenn man den Stift via Bluetooth mit einem Laptop, Handy oder PC verbindet. Alternativ kann dazu auch das mitgelieferte Kabel mit dreierlei Steckmöglichkeiten verwendet werden.

Jedes Set enthält ein passendes Kunststoffetui, in das der BOOKii und das farblich passende, grüne Kabel hervorragend passt und auf Reisen gut geschützt ist.

Mit dem BOOKii Dateimanager können eigene Texte aufgenommen und gesichert sowie Hochgeladenes verwaltet werden. Die mit der Aufnahmefunktion eingesprochenen Texte werden auf Klebestickern gespeichert. Die Inhalte auf den Stickern können jederzeit gelöscht und neu besprochen werden. Durch die Abbildung von Symbolen auf dem BOOKii und auf den Stickern, ist die Bedienung kinderleicht.

 

Nun fragt man sich zurecht, ob der BOOKii das eigenständige Lesen fördert oder gar hemmt.

Die Funktion zur Aufnahme von eigenen Texten und das Speichern derselben auf den Stickern, die, an Ort und Stelle geklebt, ein eigenes Buch lebendig werden lassen, kann hervorragend in der Literaturpädagogik genutzt werden.

Der crossmediale Einsatz macht den BOOKii zum Allrounder. Wer möchte, greift auf die dazu passenden Was ist Was Bücher zurück. Der Kreative nutzt die ergänzenden Funktionen und wird selbst aktiv.

Bei Verwendung egal welcher technischer Mittel sollten IMMER Erwachsene dabei sein, um den Einsatz zu begleiten und die Anwendungszeit zu begrenzen.

Der BOOKii kann den Wunsch, lesen lernen zu wollen, unterstützen. Er sollte aber zu keiner Zeit ausschließlicher Ersatz zum nachhaltigen Lesenlernen sein.

Anja Kuypers

----------------------------------

BOOKii – Der Hörstift

Tessloff Verlag (2018)

Altersempfehlung ab 3 Jahren

ab 39,95 €

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anja Kuypers