Codewort: LESEN! - Bücher aus der Box - 

 

Literarische Rallye für gemeinsame (Vor-) Lesemomente

Das Leseförderprojekt „Codewort: LESEN! - Bücher aus der Box“ muss sich verabschieden...

 

Am vergangenen Samstag (23. Juli 22) hatte ich die Bücherboxen mit neuem Lesefutter und neuen Rätselfragen bestückt und schon heute (27. Juli 22) – also nur 4 Tage später – wurde mal wieder ein Buch gestohlen, eines total zerrissen, manches Begleitmaterial wild in der Umgegend verteilt und zwei Boxen mutwillig aufgebrochen.

 

Es tut mir wirklich für all die interessierten großen und kleinen Leserinnen und Leser leid, aber mein Geduldsfaden ist nun endgültig gerissen.

Ich möchte mich nicht mehr aufregen müssen – und tue es doch....

 

Denn so viel ehrenamtliche Zeit, so viel Herzblut, so viel Geld wurden in den letzten drei Jahren von mir und vielen netten Unterstützerinnen und Unterstützern investiert.

Und erneut wurden wir enttäuscht. Jetzt ist gut!

 

Schade, ich wünschte, es hätte funktioniert... hat es aber nicht.

Scheinbar gibt es doch noch zu viele komische Menschen, die die Bedeutung solcher Projekte nicht begreifen. Und ich werde diese komischen Menschen nie verstehen...

 

Und trotzdem gebe ich nicht auf, und es werden weitere, kreative, andere Leseförder-Aktionen stattfinden.

Auf bald im Kinder- und Jugendliteraturkosmos!

 

Die Anrather Bücherboxen machen es möglich:

LAUFEN, LESEN und RÄTSELN an der frischen Luft.

Ab sofort befinden sich in den sieben Boxen neue, aktuelle Bücher mit spannenden Rätselfragen zum Text. 

 

Seit 2019 gibt es das von mir konzipiert Projekt in Anrath.

Im vergangenen Jahr war "Codewort: LESEN! - Bücher aus der Box" für den Dt. Lesepreis nominiert und wird mittlerweile an weiteren Orten bundesweit, in leicht adaptierter Form angeboten. 

 

Das Projekt ist noch nicht bekannt?

 

Quer durch die Ortschaft Anrath sind sieben Metallboxen an verschiedenen Laternenmasten auf einer Wegstrecke von ungefähr 1,5 km Länge installiert.

Jede Box ist durch ein dreistelliges Zahlenschloss gesichert, und in jeder Box befindet sich ein Bilderbuch. Die Bücher bauen inhaltlich nicht aufeinander auf. 

 

Der Start-Code für das erste Zahlenschluss wird auf den Projekt-Flyern, die in allen Bildungseinrichtungen verteilt wurden und auf dieser Website bekannt gegeben (s.u.). 

Dann heißt es: LESEN. Nur wer liest, erhält den Code für die nächste Box. Die Antworten zu den im Buch befindlichen Rätselfragen ergeben am Ende den dreistelligen Code für die Folgebox. 

 

Die Rallye kann zu jeder Zeit gestartet, nach Belieben unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden. 

Der literarische Pfad spricht auch in dieser Runde wieder ALLE Interessierten an, gleich welchen Alters. 

 

Jede Box ist mit projekteigenen Notizblöckchen und Stiften ausgestattet. So geht garantiert kein Code verloren. Außerdem befinden sich in der letzten Box Postkarten, auf deren Rückseite ein Feedback zum Projekt notiert werden kann. Mit Abgabe der Postkarte im benachbarten "Sternenhimmel" erhalten die TeilnehmerInnen ein kleines Dankeschön. 

 

Die Bücher werden vor Ort, an der frischen Luft gelesen. Jede Box enthält zudem ein Hand-Desinfektionsmittel, welches VOR dem Lesen genutzt werden darf.

Ganz wichtig: die Bücher wohnen in den Boxen, wollen also direkt im Anschluss dorthin zurück gelegt werden. 

 

Seit Projektbeginn werden die ausgetauschten Bücher immer einer ortsansässigen Bildungseinrichtung zum erneuten Lesen und erweiterten Arbeiten mit den Büchern gespendet. 

 

Entgegen sonster, allgemeiner Projektsponsoren, engagierten sich in dieser dritten Runde BuchpatInnen für die einzelnen Titel. 

Erneut ein HERZLICHES DANKESCHÖN!

 

 

Flyer mit sämtlichen Infos zum Projekt und zur Wegstrecke

 

DANKE an alle Beteiligten, die dieses Projekt unterstützen!

 

Der Startcode für die erste Box lautet:  5 8 9

 

Bitte beachten:

Die 3stelligen Zahlencodes müssen von oben nach unten eingegeben werden. 

Außerdem müssen die Zahlen exakt übereinander stehen - Orientierung am Markierungsstrich.

Nur auf diese Weise kann die Box geöffnet werden. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anja Kuypers