Leseförderung im Alltag

Tipps und Hinweise zu einfachen und vielleicht gewinnbringenden Zugängen zum Buch und Lesen. Einfach mal ausprobieren...

 

 

VORLESEN

- in Form eines Rituals (bei jüngeren Kindern)

- Artikel aus der Tageszeitung, die von Interesse sein könnten (bei älteren Kindern)

 

SELBER LESEN

- Kinder und Jugendliche benötigen Lesevorbilder

 

BÜCHER VERTEILEN

- mal wieder Bücher verschenken. Auch wenn es nicht auf der Wunschliste steht...

- Bücher in den Räumen liegen lassen. Buchregale einrichten. Zum Stöbern und Anregen der        Neugierde

 

NEUGIERIG MACHEN

- das Buch, welches für das Kind/den Jugendlichen vorgesehen ist, vorher selber lesen

- durch bestimmte Aktionen (Rollenspiele, Gespräche, etc.) auf das Thema vorbereiten

- neugierig machen und das Buch am Ende als Highlight präsentieren und überreichen

 

AUTORENLESUNG BESUCHEN

- ein/e Autor*in sind gerade für Kinder und meist auch noch für Jugendliche unnahbar

- einfach mal eine Lesung besuchen und Neugierde wecken

 

GEMEINSAMES IN DER STADT

- (regelmäßige) Besuche in der Buchhandlung und/oder Bibliothek einplanen

 

ZEIT NEHMEN UND RUHERÄUME SCHAFFEN

- gemeinsames Lesen 

- Lesen kann entspannen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anja Kuypers